Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

Benutzeravatar
Frohnatur
Beiträge: 48
Registriert: 02.03.2017
Ich bin: DL und Daddy
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Frohnatur » 25.04.2018

Es soll ja Menschen geben, die ihre Neigungen alleine ausleben. Dazu zählen bestimmt viele Gründe...keinen passenden Daddy gefunden...alleine ist es besser, weil man sich zu sehr schämt und den Fetisch für sich noch nicht akzeptiert hat...man findet keinen passenden Gegenpaart der einen unterstützt / akzeptiert. Man hat einen Freund, der von dem Fetisch nichts weis ect.

Wie ist es bei euch???

Ich finde, jeder hat verdient, dass an Menschlichkeit, Geborgenheit und Akzeptanz zu bekommen, was andere bekommen die eben NICHT so sind wie wir...dabei sind wir eigentlich die besonderen Menschen:-) Es ist doch nicht verwerflich ein Mädchen zu lieben, die gerne klein und in Windeln sein will und es mag beschützt zu werden, nur weil die Gesellschaft eher sagt...nö..passt nicht zu uns...ich stelle mich dagegen und würde meinem little das geben, was sie braucht.

Jetzt seid ihr dran!

Benutzeravatar
baerschen
Beiträge: 2676
Registriert: 11.12.2016
Ich bin: Ich
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von baerschen » 26.04.2018

Huhu Frohnatur,

Kurze Antwort: Ich! Nur das Warum ist irgendwie kompliziert... immerhin gibt's auch darauf eine kurze Antwort: Ich bin Single, und „ausleben“ ist für mich eine emotional tiefe Sache, die ich mir nur in einer Beziehung richtig vorstellen kann. Natürlich kann ich mit anderen Littles spielen und Quatsch machen, aber „ausleben“ wär für mich schon was anderes (btw: ich mag den Begriff nicht so richtig, weil er für mich recht selbstbezogen klingt, während das, was gemeint ist, doch sehr partnerbezogen ist)

Es läuft also darauf hinaus, warum ich keine Partnerin habe. Und das ist... eben eine komplizierte Geschichte. Immerhin fühle ich mich als Single ganz wohl. Naja, außer, wenn ich mich verliebt habe und wie immer zu gehemmt bin, auf sie zuzugehen... bis die Angebetete entnervt aufgibt. Aber das ist eine ganz andere Story, und mit meinem Singledasein kann ich ja meistens ganz gut leben.

In einer Partnerschaft war es bisher nicht wirklich möglich - die einzige feste Partnerin, der ich es gesagt habe, fand es schrecklich. Es gab mal eine kurze Beziehung, wo sie kein Problem damit hatte (sie kannte die Szene von einem guten Freund), die aber aus anderen Gründen schnell vorüber war.

Lg Micha

Benutzeravatar
Pimpernuckel
Beiträge: 226
Registriert: 07.07.2016
Ich bin: Süßer AC Junge, lieb-strenger Papa oder großer Bruder
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Pimpernuckel » 27.04.2018

Tja, warum? Da gibt es Millionen Gründe von potenziellen Papas immer zu weit weg bis zu meinen diversen Persönlichkeitsmacken und fehlendem Interesse an anderen Menschen sowie natürlich Alter, Krankheit, Sexualität usw.. Ich sag mal so: Die Gründe, warum es nicht klappt, könnte ich detailiert und ziemlich rational bis ins kleinste Detail darlegen, aber davon wird es ja nicht besser. Genauso umgekehrt selber in der Rolle als Papa, der sich um jemanden kümmert. Es kommt halt nicht zusammen.

Pi
Ada, ada! Haba umu mimu?
-------------------------------
24/7 in Windeln

Benutzeravatar
cvetoslava
Beiträge: 509
Registriert: 18.12.2016
Ich bin: Babymädchen
Hat sich bedankt: 119 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von cvetoslava » 03.05.2018

Hi,

ich sage es mal ganz deutlich, viele littles sind extrem misstauisch und das Traumprinzsyndrom herrscht vor. Ich habe auch Freundinnen, die bis Mittags schlafen, ober ohne sie würde ich halt allein sein. Das ist nur ein Beispiel von vielen.

LG Cveta
"Wer tiefer irrt, der wird auch tiefer weise." Gerhart Hauptmann, niederschlesischer Schriftsteller

Das Leben ist ein Karpfenteich. Aktion Neißelachs

Benutzeravatar
Sushkatz
Beiträge: 13
Registriert: 05.05.2018
Ich bin: Little und kleines flauschiges Bärchen :3
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Sushkatz » 08.05.2018

Halli hallo liebe leute.
Also. Ich schreibe auch mal etwas dazu.

Ich muss das Little sein leider immer für mich ausleben da ich keinen Daddy oder keine Mom habe und sich auch nie jemand bereit erklärt hat eine Mom oder ein Dad zu sein.

Allerdings hat dies auch seine vorteile. Man kann sin Kopfkino vom umsorgt werden voll ausschöpfen und eben im kopf ausleben.

Ich habe aber einige Little freunde.
Diese sind wirklich Herzensgut. Und auch bei fragen immer für mich da. Und auch so.

Und ohne sie wär ich nicht hier gelandet.
Danke nochmal an alle ;)

Benutzeravatar
Wernerho
Beiträge: 92
Registriert: 30.08.2016
Ich bin: Mischung zwischen AB und DL
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Wernerho » 10.05.2018

Hallo zusammen,

ich lebe mein klein sein auch in der Regel alleine aus, einzige Bezugsperson ist zur Zeit ein rein platonischer Freund, der wenigstens nicht weit weg wohnt, und der mein little sein akzeptiert.

Ansonsten gibt es viele Gründe dafür warum ich zur Zeit alleine bin, viele privater und beruflicher Stress, wobei der pivate endlich weniger wird. Nach einigen sehr neagtiven Erfahrungen mit Papas bin ich auch sehr vorsichtig geworden und schaue vorher dreimal. Und da ich auch jemanden nicht immer gleich bei mir in der Wohnung haben möchte, fallen viele Treffen dann halt auch aus, weil die Leute dann einfach nicht kommen, oder sich rausstellt das Sie verheiratet sind oder ähnliches.

Es gibt halt viele tausend Gründe warum es nicht funktioniert angefangen davon das 20 KM schon zu weit sind, man ein eine krumme Nase hatt, zu alt ist, oder halt einfach keine Frau ist, u.s.w...

LG Werner

Benutzeravatar
ValeMaus
Beiträge: 7
Registriert: 24.06.2023
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von ValeMaus » 24.06.2023

Ich :) Es gefällt mir gut so und ich kann tun und lassen was ich will xD

Benutzeravatar
Baby Susann
Beiträge: 9
Registriert: 22.06.2023
Ich bin: Single
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Baby Susann » 13.07.2023

Ich habe derzeit nur bedingt eine Mami. Eine gute Freundin von mir weiß, was in mir los ist und lässt mich auch "mal" ganz offen Little sein und versorgt mich. Leider ist das viel zu selten und so sehne ich mich schon sehr nach einem festen Daddy oder einer festen Mami. Leider hat sich da aber noch nichts ergeben.

Benutzeravatar
Nappybaby
Beiträge: 18
Registriert: 20.10.2023
Ich bin: Little
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Nappybaby » 23.10.2023

Ich bin derzeit nur seehr selten Little, da ich noch bei meinen Eltern wohne und diese sehr, sagen wir mal, konservativ angehaucht sind.
Wenn ich dann aber die gelegenheit habe nutze ich sie auch. Ich hätte sehr sehr gerne eine Mommy aber das bleibt mir wohl noch eine weile verwehrt.

Benutzeravatar
abdl-girl
Beiträge: 10
Registriert: 18.08.2022
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von abdl-girl » 24.10.2023

es ist schon schwer, den passenden deckel für eine beziehung zu finden. Den passenden deckel für eine abdl-beziehung zu finden, ist dann nochmals schwieriger.

Benutzeravatar
Sammy the Kangaroo
Beiträge: 8
Registriert: 07.10.2021
Ich bin: Little
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von Sammy the Kangaroo » 25.10.2023

Hallo ihr Lieben,

gegenwärtig habe ich weder einen Vanilla-Freund, der davon weiß, noch einen Freund aus der Szene, noch eine Mommy oder einen Daddy.

Meinen Vanilla-Freunden habe ich es aus Gründen, die den meisten hier aus eigener Erfahrung bzw. eigenem Empfinden bekannt sein dürften, nicht gesagt und habe dies auch nicht vor.

Einen Freund oder eine Freundin aus der Szene – insbesondere als Spielfreund(in) oder gar dauerhaftes größeres Geschwisterchen – habe ich ebenso wenig wie einem Mommy oder einen Daddy.

Grund hierfür ist, dass ich mich ohne das mittlerweile geschlossene Kontaktforum selbst unter Nutzung der gegebenen Tipps und Hinweise – z.B. Erstellung eines eigenen Themas, Veröffentlichung von Beiträgen, zielgerichtetes Anschreiben von Leuten, von denen ich anhand Ihres Profils bzw. Ihrer bisherigen Diskussionsbeiträge davon ausgehe, dass es mit Ihnen „passen“ könnte – äußerst schwer tue, andere Leute anzusprechen/anzuschreiben. Wenn dann doch einmal das Gespräch ins Laufen kommt, verliert es sich meist recht schnell wieder, weil man entweder merkt, dass es (zumindest gegenwärtig) doch nicht „passt“ oder eine dauerhafte Unterhaltung über die diversen Themen und Aspekte des Little-Daseins nicht zustande kommt.

Der Ehrlichkeit halber muss ich aber auch gestehen, dass ich mich gegenwärtig noch nicht dafür bereit fühle, mein Little-Dasein im Zuge eines realen Treffens (z.B. einem Treffen/Playdate mit einer einzelnen Person, einem Stammtisch oder gar einer Convention) zu offenbaren. Dies gilt erst recht angesichts dessen, dass man für solch einen Schritt erst einmal im Zuge einer längerfristigen Online-Konversation Vertrauen aufbauen muss. Findet eine solche aus oben genannten Gründen nicht statt, begründet dies einen Zirkelschluss, der zur Einsamkeit führt.

Im Ergebnis wird dann der Kreis potenzieller Freunde/Spielgefährten/Mommys/Daddys ziemlich klein, wodurch es nicht zuletzt mit Blick auf die Zaghaftigkeit bezüglich realer Treffen faktisch unmöglich ist bzw. zumindest sehr lange dauert, bevor man aus der Einsamkeit des „Auslebens“ des Little-Daseins herauskommt.

Selbstverständlich sind dies nur meine Eindrücke, die keine Allgemeingültigkeit beanspruchen.

Liebe Grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sammy the Kangaroo für den Beitrag (Insgesamt 4):
abdl-girlMeliLeolanusLapislazuli

Benutzeravatar
nisashi
Beiträge: 77
Registriert: 24.11.2019
Ich bin: ac / little / switcher im sinne vom alter
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von nisashi » 26.10.2023

Also zu, Thema Stammtisch kann ich sagen, dass es wohl das einfachste ist Leute kennen zu lernen. In der Regel wird sich in einem normalen Lokal getroffen, wo man als Außenstehender nicht drauf kommt was das Geheimnis ist.
Aber vielleicht ist es einfach deine Erwartung, dass ein Stammtisch eine Kontaktbörse ist.

Ich kann dir mal von einer Person berichten, die ständig Panik geschoben hat, so ala dann steht mir der „windelfetisch“ auf die Stirn geschrieben, tja der gute war auf einer Party und kann jetzt gar nicht mehr genug von bekommen.

Also trau dich ruhig zur Not gehst du halt nach einem Glas Cola oder Wasser wieder wenn du denkst es ist nichts für dich

Benutzeravatar
mup
Beiträge: 5
Registriert: 08.01.2023
Ich bin: AB/DL/Little
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von mup » 28.11.2023

Ich bin alleine, weil's anders nicht funktioniert. Vanilla-Beziehungen sind mehrfach am Littlesein gescheitert, zum anderen bin ich mit dem ABDL scheu, sozial nicht der Geschickteste und ohnehin ein ziemlicher Spätzünder. Frauen scheinen's in der Rolle einfacher zu haben.

Benutzeravatar
babydennis
Beiträge: 11
Registriert: 07.06.2020
Ich bin: Adult Baby
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Wer lebt sein little derzeit alleine aus und warum kein Daddy / Mum?

von babydennis » 07.12.2023

Es ist nicht einfach einen passenden Daddy oder Mami zu finden. Ich habe zwar Babysitter, die ich besuchen kann und dich mich auch wie ihren kleinen Sohn behandeln, allerdings wohnen die meisten zu weit weg, was eigentlich auch schade ist. Die meiste Zeit verbringe ich alleine in meinem großen Kinderzimmer. Vielleicht ergibt sich irgendwann die Chance in meiner nähe jemanden zu finden, der mich so als Kleinkind akzeptiert würde, wie ich am liebsten leben und behandelt werden möchte.


Zurück zu „Alles zu Ageplay und klein sein“



cron