Was bedeutet ... ? - Das Ageplay-Begriffs-Glossar

Benutzeravatar
eedoo
Beiträge: 871
Registriert: 10.06.2016
Ich bin: Switch
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Was bedeutet ... ? - Das Ageplay-Begriffs-Glossar

von eedoo » 05.01.2017

Dieses Glossar soll eine erste grobe Orientierung für im Zusammenhang mit Ageplay häufig genannte Begriffe und Abkürzungen bieten. Es erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, und, da die Begriffe von verschiedenen Personen oft unterschiedlich interpretiert werden, auch keinen Anspruch auf hundertprozentige Korrektheit. Das Glossar wird auf Basis der Postings und Diskussionen in Kuddelmuddel laufend erweitert.

24/7
24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche. Wird verwendet, wenn ein →Kink nicht in zeitlich begrenzten →Rollenspielen, sondern im Rahmen des alltäglichen Lebens über längere Zeit hinaus praktiziert wird. Siehe auch →Lifestyle-Kink.

24/7/365
24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr. Wird verwendet, wenn jemand besonders betonen will, dass der →Kink wirklich permanent und ohne jegliche Pausen ausgelebt wird.

AB (Adult Baby)
Erwachsene Person, die durch das Ausleben früh- oder kleinkindlicher Verhaltensweisen oder Beziehungsdynamiken emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung findet. Ist nicht streng auf das Säuglingsalter beschränkt und schließt →AT mit ein.

ABDL (Adult Babies & Diaper Lovers)
Sammelbegriff für den Teil der →Kink-Szene, die aus →AB oder →DL besteht. Beschreibt jene Personen, die in der Babyrolle und/oder durch Windeln emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung finden. Der Begriff bezeichnete ursprünglich die windeltragende Kink-Szene, wird aber mittlerweile nicht mehr ganz so eng gesehen.

AC (Adult Child)
Erwachsene Person, die durch das Ausleben kindlicher Verhaltensweisen oder Beziehungsdynamiken emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung findet.

adisc
adisc.org, ein englischsprachiges Online-Forum für →ABDL.

AF (Ageplay-Freizeit)
Siehe →Freizeit (Veranstaltung)

Aftercare
Entspannungsphase oder Nachsorge nach intensivem →Ageplay- oder →BDSM-Spiel, oft verbunden mit beruhigenden Gesprächen oder sanfter physischer Zuneigung wie z.B. Kuscheln.

Ageplay
Verhaltensweisen einer Person oder Dynamik einer Beziehung zwischen erwachsenen Personen, bei der die beteiligte(n) Person(en) emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung finden, indem Verhaltensweisen ausgelebt oder Rollen gespielt werden, die nicht dem biologischen Alter entsprechen, wobei es sowohl sexuelle als auch asexuelle Ausprägungsformen gibt. Ageplay kann als →Rollenspiel, im Rahmen einer →Regression oder als →Lifestyle-Kink ausgelebt werden.

AT (Adult Toddler)
Erwachsene Person, die durch das Ausleben kleinkindlicher Verhaltensweisen oder Beziehungsdynamiken emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung findet. Der Begriff wird selten und vor allem von Personen verwendet, die →AB wörtlich nehmen und nur auf das Säuglingsalter beziehen.

babyfur
Mitglied des Furry-Fandoms, welches →Ageplay in der Rolle eines →AB, →AC oder →TB betreibt.

babygirl
In einer →DDLG- oder →DS-Beziehung die Bezeichnung für eine →sub, die vom →Dom eine besondere Förderung ihrer Persönlichkeit und besonderen Schutz erwartet bzw. benötigt und andere Formen von Disziplinierung erhält, als in →BDSM-Dynamiken sonst üblich sind. Ein babygirl ist nicht automatisch ein →little, und der Begriff ist auch deutlich weniger kindlich und stärker sexuell belegt als der des →little.

BD (Bondage & Discipline)
Eine Teilbereich von →BDSM, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Fesselung oder Bestrafung des →sub durch den →Dom liegt.

BDSM
Sammelbegriff für alle Verhaltensweisen oder Beziehungsdynamiken, in denen die beteiligten Personen durch das Erleben oder Ausleben eines Machtgefälles emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung finden.
Der Begriff setzt sich zusammen aus den Unterformen →BD (Bondage & Discipline), →DS (Dominance & Submission) und →SM (Sado-Masochism).

Big
Jene Person in einer →Ageplay-Beziehung, die die umsorgende, beschützende und führende Rolle innehat und sich um das →little kümmert. Siehe auch →Caregiver.

BLP
The Big Little Podcast (biglittlepodcast.com), ein englischsprachiger Podcast für Ageplayer.

Bondage
Fesselspiele. Eine Teilbereich von →BDSM, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Fesselung des →sub durch den →Dom liegt.

bottom
Oberbegriff für alle Varianten des submissiven Teils einer →BDSM-Beziehung (z.B. →babygirl, pet, Sklave, →sub).

brat
Ein →little, das Spaß daran findet, die Autorität des →Big auf die Probe zu stellen und die gesetzten Grenzen beständig auszutesten. Ein Brat versucht nicht, die dominante Rolle zu übernehmen, sondern spielt ledigkich mit der Grenzüberschreitung, häufig auch mit dem Ziel, eine Disziplinierung zu provozieren.

Caregiver
Jene Person in einer →Ageplay-Beziehung, die die umsorgende, beschützende Rolle innehat und sich um das →little kümmert. Siehe auch →Big.

CF (cotton feel)
Einwegwindel mit stoffähnlicher Außenschicht, im Gegensatz zu solcher mit Plastikfolie.

CGL oder CG/l (Caregiver/little)
Form einer →Ageplay- oder →DS-Beziehung zwischen zwei erwachsenen Personen, in der ein Teil eine väterliche/mütterliche, beschützende Rolle einnimmt und der andere Teil eine kindliche Rolle. Im Gegensatz zu →DDLG ist der →BDSM-Aspekt weniger deutlich ausgeprägt; im Gegensatz zu →CGLRE ist eine sexuelle Komponente möglich.

CGLRE (Caregiver/little regression)]
Beziehung zwischen zwei erwachsenen Personen, in der ein Teil eine väterliche/mütterliche, beschützende Rolle einnimmt und der andere Teil in kindliche Denk- und Verhaltensmuster regrediert. Im Gegensatz zu →CGL sind Sexualität und Erotik ausgeschlossen, und es findet kein Machtaustausch statt. Die CGLRE-Community grenzt sich von allen anderen Formen von →Ageplay explizit ab, weil sie sich als reine →Regression und nicht als →Kink versteht.

DDLG oder DD/lg (Daddy Dom/little girl)
Form einer →DS-Beziehung zwischen zwei erwachsenen Personen, in der der →Dom eine väterliche, beschützende und führende Rolle einnimmt und die →sub eine kindliche Rolle. Im Gegensatz zu →CGL ist der →BDSM-Aspekt stärker ausgeprägt.

DL (Diaper Lover)
Person, die durch das Ansehen, Berühren, Tragen oder Benutzen von Windeln emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung findet.

Dom
Dominanter Partner in einer →BDSM-Beziehung.

DPF (Diaper Pail Friends)
Eines der ersten Netzwerke für →ABDL. Die Website existiert nicht mehr, der →IRC-Channel ist allerdings immer noch aktiv.

DS oder D/s (Dominance & submission)
Eine Teilbereich von →BDSM, bei dem das Hauptaugenmerk auf der Unterwerfung bzw. Unterordnung des →sub durch bzw. unter den →Dom liegt. Ist nicht notwendigerweise mit Schmerzerotik verbunden.

FetLife oder Fet oder FL
fetlife.com, ein englischsprachiges Online-Forum für eine Vielzahl von →Kinks

Freizeit (Veranstaltung)
Mehrtägige Veranstaltung für →ABDL und/oder Ageplayer mit meist mehreren Teilnehmern (je nach Veranstaltung 20-60) in einem gemeinsam gemieteten Gruppenhaus mit Übernachtungen. Mitunter werden Workshops, Gesprächsrunden, gemeinsame Aktivitäten oder Ausflüge angeboten.

IRC (Internet Relay Chat)
Ein Chat-Protokoll im Internet. Zum Chatten ist ein IRC-Client erforderlich.

IRL (in real life)
Im tatsächlichen Leben, nicht virtuell/online. Bei einem Treffen IRL triffst du dich persönlich mit jemandem, z.B. in einem Café (→Realtreffen).
Wird im Ageplay-Kontext mitunter auch verwendet, um Dinge zu beschreiben, die man als Erwachsener im normalen Leben tut.

KG (Keuschheitsgürtel)
Der Begriff wird für alle Vorrichtungen verwendet, die Erektionen, Geschlechtsverkehr und/oder Masturbation verhindern sollen, auch wenn sie nicht die Form eines Gürtels haben.

Kink
Sammelbegriff für "ausgefallene" Sexualpraktiken abseits der gesellschaftlich breit akzeptierten Norm.

KuMu
kuddelmuddel.me. Die Ageplay-Community, in der du dich jetzt gerade befindest.

Lifestyle-Kink
Ein →Kink , der nicht in zeitlich begrenzten →Rollenspielen, sondern durchgehend im Rahmen des alltäglichen Lebens ausgelebt wird. Siehe auch →24/7.

little
Bezeichnet in der Ageplay- oder DDLG-Dynamik jene erwachsene Person, die die kindliche Rolle einnimmt; der Begriff kann sich sowohl auf ein →AB als auch auf ein →AC beziehen. Das gefühlte Alter des little ist variabel und kann vom Baby- bis weit ins Kindesalter reichen; meist wird der Begriff von Ageplayern verwendet, die sich nicht klar als →AB fühlen, oder er wird als Gegensatz zum Erwachsensein oder zum →Big verwendet.

little me
Das kleine Ich im Gegensatz zum erwachsenen Ich; verwendet von Ageplayern, die klarer zwischen ihren erwachsenen und ihren kindlichen Persönlichkeitsanteilen trennen.

Littlespace
Ein mentaler Zustand, in dem eine Person sich klein fühlt und kindliche oder frühkindliche Verhaltensweisen zeigt; die mit dem Kleinsein verbundene Gefühls- und Sinneswelt. Der Littlespace wird meist durch mehr oder weniger spontane →Regression oder externe Auslöser (meist Sinneseindrücke) erreicht.
ODER: Ein physischer Ort, an dem sich eine Person so sicher fühlt, dass sie ihr →little ausleben kann.

MDLB (Mommy Dom/little boy) oder MD/lb (Mommy Dom/little boy)
Gegenstück zu →DDLG. Wenig gebräuchlich, da im Gegensatz zu DDLG kaum eine entsprechende Szene existiert.

Middle
In der Ageplay-Dynamik eine erwachsene Person, die eine Rolle zwischen →little und →Big einnimmt; fühlt sich typischerweise älter als ein little. Kann die Rolle eines großen Bruders, einer großen Schwester oder eines Babysitters für ein little übernehmen, hat jedoch nicht die erwachsene Rolle und Privilegien eines →Big. Das gefühlte Alter ist variabel und kann vom Kindes- bis ins Teenager-Alter reichen.

Muggle
In der Ageplay-Szene ein Begriff für alle Menschen, die keine Ageplayer sind, von Ageplay nichts wissen oder Ageplay gegenüber ablehnend eingestellt sind. Ursprünglich aus den Harry-Potter-Romanen, dort bezeichnet der Begriff Personen ohne Zauberkräfte. Siehe auch →Vanilla.

Munch
Englischer Begriff für einen →Stammtisch in einem ganz normalen (→Vanilla-)Lokal, bei dem nur gegessen, geplaudert und getrunken, aber nicht gespielt wird. Von englisch "to munch" = "mampfen". Gibt den anwesenden Personen die Gelegenheit, in neutraler Umgebung gleichgesinnte Personen kennenzulernen, ohne dafür ein Szene-Lokal betreten zu müssen.

PM oder PN
Personal Message oder Persönliche Nachricht. Eine direkt über das Nachrichtensystem eines Online-Forums versendete Nachricht, die nur vom Empfänger gelesen werden kann.

QG (Quälgeist e.V.)
Ein →BDSM-Klub in Berlin, in dem regelmäßig Ageplay-Parties stattfinden.

RACK (risk-aware consensual kink)
Eine der möglichen Grundübereinkünfte bei →BDSM-Spielen. Es darf nichts gegen den Willen der beteiligten Personen geschehen, aber alle beteiligten Personen sind sich bewusst, dass das Spiel gesundheitliche oder andere Risiken hat und sind damit einverstanden. RACK ist eine Steigerungsform von →SSC.

Regression
Erreichen eines Bewusstseinszustandes, in dem eine Person kindliche oder frühkindliche Verhaltensweisen zeigt. Im Gegensatz zu einem →Rollenspiel werden diese Verhaltensweisen nicht gespielt, sondern die Person befindet sich tatsächlich in der entsprechenden Gefühls- und/oder Sinneswelt. Siehe auch →CGLRE und →Littlespace.

Realtreffen
Treffen zwischen zwei oder mehreren Personen, das nicht online am Computer (virtuell), sondern real an einem physischen Ort stattfindet. Siehe auch →IRL.

Rollenspiel
Das Ausleben einer emotional, erotisch oder sexuell befriedigenden Fantasie über einen begrenzten Zeitraum (meist ein bis mehrere Stunden) und mit zuvor vereinbarten Rollen und Regeln. Wird im →BDSM-Bereich auch als "Session" oder "Szene" bezeichnet.

Safeword
Eine Grundübereinkunft bei →Ageplay- oder →BDSM-Spielen. Erwähnt eine der beteiligten Personen das zuvor vereinbarte Safeword, so wird das Spiel sofort abgebrochen. Besonders Neulinge sollten bei Rollenspielen immer ein Safeword vereinbaren.

SAP (superabsorbent polymer)
Extrem saugfähiges Material ("Superabsorber") in Einwegwindeln, das bei Kontakt mit Flüssigkeit zu einer Gel-artigen Substanz wird.

SSC (safe, sane, consensual)
Eine der möglichen Grundübereinkünfte bei →BDSM-Spielen. Das Spiel muss sicher sein (keine bleibenden Schäden), in vernunftbestimmtem Rahmen ablaufen (z.B. keine Spiele unter Drogeneinfluss) und es darf nichts gegen den Willen einer der beteiligten Personen geschehen.

Segufix
Im klinischen Bereich verwendetes Sicherungsgurt-System zur Fixierung (auto-)aggressiver Patienten. Wird von manchen Ageplayern für →Bondage-Zwecke verwendet.

SM (Sado-Masochismus)
Schmerzerotik. Der Teilbereich von →BDSM, bei dem das Hauptaugenmerk auf dem Zufügen oder Erleben körperlicher Schmerzen liegt.

Stammtisch
Regelmäßige offene Treffen von Personen mit gleichem oder ähnlichem →Kink. Stammtische finden meist am Abend und/oder untertags statt und bieten die Gelegenheit, gleichgesinnte Personen kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Die meisten Ageplay-Stammtische im deutschen Sprachraum treffen sich in ganz normalen Kneipen oder Restaurants (siehe →Munch).
Stammtische sind keine Play-Parties und bieten daher im Regelfall keine Möglichkeit zu Ageplay-Spielen, obwohl es auch einzelne Stammtische gibt, die sich in Szene- (meist →BDSM-)Lokalen treffen, und bei denen auch entsprechende Spiele möglich sind.

sub
Submissiver (unterwürfiger) Partner in einer →BDSM-Beziehung.

Switch
Im Ageplay eine Person, die abhängig vom Partner und/oder der Situation sowohl die Rolle des →little als auch des →Big übernehmen will und sich in beiden Rollen wohl fühlt.
Ursprünglich im →BDSM für eine Person, die sowohl die →Top- als auch die →bottom-Rolle auslebt.

SZ
sklavenzentrale.com, ein Online-Forum für →BDSM-Anhänger.

TB (Teenbaby)
Person zwischen 13 und 19 Jahren, die durch das Ausleben früh- oder kleinkindlicher Verhaltensweisen oder Beziehungsdynamiken emotionale, erotische oder sexuelle Befriedigung findet.

Toast
Codewort für Windel. Der Begriff entstand ursprünglich als Scherz in einem Online-Forum, wird aber seither häufig bei Stammtischen verwendet, um nicht bei Außenstehenden Aufmerksamkeit zu erregen, wenn über Windeln gesprochen wird.

Top
Oberbegriff für alle Varianten des dominanten Partners einer →BDSM-Beziehung. (z.B. →Big, →Dom, Herr, Herrin, Meister).

Vanilla
"normal", nicht zur Szene gehörend, ohne Bezug zu →Kink, von englisch "plain vanilla" ("kein Schnickschnack", "ganz gewöhnlich").
ODER: Sammelbegriff für die von der breiten Gesellschaft als Norm akzeptierten Sexualpraktiken.
ODER: Person, die nicht an ausgefallenen Sexualpraktiken interessiert ist. Siehe auch →Muggle.

WB (Windelbaby)
Ein →AB, das gerne Windeln trägt. Aufgrund der Mehrdeutigkeit (Verwechslung mit echten Babys möglich) sollte der Begriff im Ageplay-Kontext eher vermieden werden.

WBC
wb-community.com, ein Online-Forum für →ABDL.

WF (Windelfreizeit)
Siehe →Freizeit (Veranstaltung)

Wnet
windelnet.be, ein Online-Forum für →ABDL.

WT (Windeltreffen)
Mehrtägige Veranstaltung, siehe →Freizeit (Veranstaltung).
ODER: Privates Treffen von windeltragenden Ageplayern und →DL, meist auf einen Tag beschränkt.

Das Ageplay-Glossar erhebt keinen Anspruch auf hundertprozentige Korrektheit. Erweiterungen und Ergänzungen finden laufend auf Basis der Postings und Diskussionen in Kuddelmuddel statt. Aus diesem Grund sind auf dieser Seite keine weiteren User-Beiträge möglich.
“I’d spell it out for you, only I can’t spell.” –Fran Kubelik

Zurück zu „Schatzkiste“