Neues aus dem Quälgeist – Update Januar 2020

Es gibt endlich gute Neuigkeiten vom Quälgeist e.V. aus Berlin. Seit 2012 sind die Windel- und Ageplayparties im Quälgeist e.V. eine Institution in unserer Szene. Wir freuen uns wie erfolgreich die Parties in den darauffolgenden Jahren geworden sind. Es kamen immer mehr und mehr Ageplayer und Windelliebhaber aus ganz Europa und darüber hinaus zweimal im Jahr nach Berlin um dabei zu sein, so dass es manchmal so voll war, dass man draussen warten musste, um noch reinzukommen.

Seit einem Umzug 2018 gab es wiederholt Probleme mit den Genehmigungsbehörden, wegen denen dort lange keine Veranstaltungen stattfinden konnten. Zum Glück hört man jetzt wieder positive Nachrichten aus der Lankwitzer Straße. Unsere Partnerseite Windelhauptstadt.de hat mit Rafael, Teil des Vorstands des Quälgeist e.V. darüber gesprochen, was im letzten Jahr alles passiert ist und was es an Neuigkeiten gibt. Das ganze Interview lest ihr natürlich auch hier. 

Windelhauptstadt: Der Quälgeist e.V. hat viele Jahre lang Windel- und Ageplayparties in Berlin veranstaltet. Seit über einem Jahr hat die Party-Reihe und auch alle anderenVeranstaltungen des Quälgeists pausieren müssen. Was war passiert?

Related Posts
Privat: „Warum machen wir jetzt Interviews?“
Edit

Windelhauptstadt: Der Quälgeist e.V. hat viele Jahre lang Windel- und Ageplayparties in Berlin veranstaltet. Seit über einem Jahr hat die Party-Reihe und auch alle anderenVeranstaltungen des Quälgeists pausieren müssen. Was war passiert?

Rafael: Vielleicht erinnern sich noch einige an unserer bislang letztes Ageplay- und Windelwochenende 2018 in unseren neuen Räumlichkeiten in der Lankwitzer Straße. Bei dem Wochenende hatten wir während der Veranstaltung einen spontanen Besuch der Behörden (Gewerbeamt etc.). Dies stellte für die Veranstaltung kein großes Hindernis da, jedoch brachte der Besuch einen Stein ins Rollen, der uns in der Tragweite nicht bewusst war. Im Oktober 2018 wurden Karsten, Alex, Bernd, Felix und ich in den Vorstand gewählt. In Gesprächen mit den zuständigen Behörden wurde uns offenbart, dass wir in einem Industriegebiet liegen und in einem solchen als Vergnügungsstätte, als die wir eingestuft wurden, keine Genehmigung hätten. Daher mussten wir zwei Tage nach der Mitgliederversammlung die umgehende vorübergehende Schließung der Räumlichkeiten für Veranstaltungen jeglicher Art (auch interne) veranlassen.

Windelhauptstadt: Wie ist jetzt der aktuelle Stand in den Verhandlungen mit den Behörden?

Rafael:  Nach langwierigem  zähem Hin und Her, andauernden Gesprächen mit den politischen Vertretern aller Parteien und der Behörden und dank anwaltlicher Unterstützung haben wir die Bewilligung unserer Nutzungsänderung und somit eine Genehmigung als Stätte für Kulturelles und Soziales und im Anschluss im Dezember 2019 auch die Baugenehmigung erhalten. Jetzt im Januar konnten wir somit mit den nun nötigen Baumaßnahmen beginnen, damit wir schnellstmöglich den Quälgeist Berlin e.V. wieder öffnen können. 

Windelhauptstadt: Wie gehts euch denn jetzt. Das war doch bestimmt eine sehr belastende Situation für alle engagierten Leute im Verein? 

Rafael: Belastend, teils hilflos, aber auch hoffend. Irgendwie prasselten alle erdenkbaren Gefühle auf uns ein. Die Situation und Ungewissheit, die wir bis zu den Genehmigungen hatten, war keine gute; für Niemanden. Wir vom Vorstand sowie unsere Mitglieder hatten Hummeln im Hintern und dennoch konnten wir oft nur warten, was an die Substanz ging. Umso erfreulicher ist es, dass viele Mitglieder und auch Freunde des Vereins die ganze Zeit hinter uns standen und den Mut und die Hoffnung nie aufgaben. Präsent waren wir zwischenzeitlich natürlich weiterhin, sei es bei unserem Stand zum Straßenfest, zu Folsom sowie mit SM- und Fetischflohmärkten in den Räumlichkeiten des Mann-O-Meter e.V.

Windelhauptstadt: Wie hat sich der Verein jetzt über das eine Jahr finanziert, in dem ihr keine Einnahmen hattet. Wie ist eure finanzielle Situation jetzt? 

Rafael: Finanzielle Rücklagen, Spenden und drastische Ausgabenminimierung sorgten bislang für unser Überleben. Ein großes Dankeschön können wir an dieser Stelle unseren Mitgliedern geben, die uns treu geblieben sind und trotz Schließung die Mitgliedsbeiträge weiterhin gezahlt haben. Großen Rückhalt erfuhren wir aus der Community und Vereinsfreunden in Form von e-Mails, aber auch durch Geldspenden sowie Sachspenden und neue Mitgliedschaften. Auch unserer Vermieterin sind wir unendlich dankbar für ihre Geduld und ihr Verständnis.

Wir sind dennoch weiterhin auf Spenden von allen angewiesen, die uns in dieser noch angespannten Zeit unterstützen möchten, da auch die für die Wieder-Eröffnung benötigten Baumaßnahmen Geld kosten, was wir aus eigenen Mittel nur schwer stemmen können.

Wer uns unterstützen kann, findet auf unserer Homepage sicher die für ihn passende Möglichkeit, seien es Geldspenden durch Überweisung oder Paypal, Mitgliedschaften oder Sachspenden und Hilfe beim Bauen.

https://www.quaelgeist.sm/information/s … stuetzung/

Windelhauptstadt: Was muss denn konkret umgebaut werden, damit ihr wieder eröffnen könnt?

Rafael: Die „Baustellen“ bestehen in der Brandmeldeanlage, einer Verbesserung des Raumklimas (Zu- und Abluft), auch die Elektroanlage muss überprüft und abgenommen werden. Mit Herzblut und Schweiß erfolgt auch derzeit ein Umbau der vorhandenen Galerie und teilweise ein Neubau der zweiten Etage. 

Auch wenn wir in Sachen IT schon einen großen Schritt voran gekommen sind, den nichttragenden Stahlträger entfernt bekommen haben sowie unsere Raucherlounge von 300kg/qm auf 500kg/qm ertüchtigen konnten, liegt somit noch einiges an Arbeit vor uns. Schließlich wollen wir ja nicht einfach nur wieder öffnen sondern unseren Gästen mit dem Neubeginn auch in einigen Bereichen etwas Neues bieten. Das Beständigste ist ja dann doch irgendwie nur die Veränderung.

Windelhauptstadt: Wie sieht es denn mit der aktuellen Spendenlage aus? Wieviel Geld wird noch benötigt um die notwendigen baulichen Änderungen durchzuführen?

Rafael: Auch wenn einiges an Spendengeldern schon angekommen ist, rechnen wir noch mit 21000-25000 Euro benötigten Spenden, da wir nicht erwarten können, dass nach einer solch langen Ruhephase gleich wieder alles zu 100% läuft. Da wir Alle keine Millionäre sind, hilft natürlich auch jeder noch so kleine Beitrag.

Windelhauptstadt: Wie siehts denn mit neuen Windelparties aus; habt ihr schon konkrete Termine in der Planung? Bleibt es bei den zwei Windelwochenenden im Jahr?

Rafael: Sobald wir wieder geöffnet haben, wollen wir auch schnellstmöglich unsere Windelwochenenden etablieren, da diese auch mir persönlich und meinen Vorstandskollegen sowie vielen Mitgliedern ein wichtiges Anliegen sind. Unser PR-Team ist schon fleißig am Planen. Da über die genauen Termine jedoch die Monatsversammlung und damit unsere Mitglieder abstimmen, kann ich aktuell noch keine konkreten Termine benennen. Auch einen Eröffnungstermin steht noch nicht fest, wir hoffen aber auf Frühjahr 2020. Sobald die Termine feststehen, erfahrt ihr es umgehend.

Windelhauptstadt: Super, wir freuen uns auf die nächste Party und drücken Euch die Daumen für die Spendenaktion und den Umbau.
——

Liebe Kuddelmuddels,  Ihr habt es gehört, die Quälgeister haben schon superviel geschafft, brauchen jetzt aber die Unterstützung von uns, der Community. Wir freuen uns sehr, wenn ihr die Spendenaktion mit einer kleinen oder, wenn ihr es euch leisten könnt, auch größeren Spende unterstützen möchtet.

Hier noch einmal der Link:
https://www.quaelgeist.sm/information/s … stuetzung/

Helft mit diesen Link auch in anderen Kinky-Communities zu teilen; verlinkt auf diesen Artikel oder teilt einfach nur den Spendenlink überall dort, wo ihr denkt, dass es Leute gibt, denen der Quälgeist auch am Herzen liegt. Vielen Dank schon einmal im Namen des Quälgeist und von uns dafür. Wir sehen uns dann alle hoffentlich bald bei der nächsten Party in Berlin.

Titelfoto von Ben Sutherland, CC-BY 2.0

Die Schatzkiste

  Geteilt mit Freunden

In der Schatzkiste verstecken wir unsere tollsten Inhalte und teilen sie mit euch!
Hier ist Platz für alles, was über einen normalen Forumsbeitrag weit hinausgeht: tolle Geschichten, Fotokampagnen, Informationen, Ratschläge. Zu Beginn finden sich hier vor allem Links auf unsere wunderbare Artikelsammlung und in Zukunft auch viele weitere neue Inhalte.

Lese-Empfehlung: Wettbewerbe

Kuddelmuddel organisiert regelmäßig kreative Wettbewerbe. Thematisch orientiert stellt unsere Community die schönsten Fotos, die spannendsten Geschichten oder die kreativsten Kreationen zur Auswahl.

Fotowettbewerb Sommer, Urlaub, Sonnenschein

Geschichtenwettbewerb 2018: Herbststurm

Lese-Empfehlung: Kuddelmuddeliger Lebensalltag

Groß, klein, mittel, normal, nicht normal, einfach machen oder Anpassung: Das eigene Leben als Ageplayer, Big, Little, Middel, Regressor oder Kinkster zu leben ist nicht immer ganz einfach, auch wenn Kontakte in der Szene einem helfen können, den richtigen Umgang damit zu finden. Für alle besonders komplizierten Fragen des kuddelmuddeligen Lebensalltags findet ihr hier einige Ratschläge:

Mein/e Partner/in ist vanilla und ich bin Ageplayer - wie sage ich es ihm/ihr?

Coming out als Big/Little/DL: Wem soll ich es erzählen?

Ich war noch nie bei einem Stammtisch – was erwartet mich dort?

Autor werden

  Teil dein Wissen mit der Community

wir möchten euch mit Kuddelmudel nicht nur eine Diskussionsplattform bieten, sondern auch eine Sammlung von Wissenswertem und Ressourcen zu Ageplay + ABDL + CGL/DDLG, sodass alle, für die das Thema neu ist, aber auch alle, die einfach nur mehr wissen wollen, eine erste Anlaufstelle haben, die ihre grundlegenden Fragen beantwortet.

Zu diesem Zweck bauen wir die Schatzkiste auf, die die wichtigsten Themen, die sich beim Ageplay ergeben, abdecken. Jeder Artikel sollte nur ein bestimmtes Thema haben, dieses aber einigermaßen umfassend behandeln.

Da wir nicht alles selbst schreiben können und auch nicht über alle Themen so gut Bescheid wissen suchen wir Leute, die sich in einem Themenbereich gut auskennen und bereit wären, Artikel zu verfassen. Wenn du interessiert bist, würden wir dich bitten, hier eine Antwort mit deinem Themenvorschlag zu posten. Wir nehmen dann mit dir Kontakt auf und informieren dich über die weitere Vorgangsweise.

Fragen? Mehr Informationen? Hier!